Zum Inhalt

Zur Navigation

Der Hi-Fi Markt - eine Betrachtungsweise

Für Hi-Fi Einsteiger ist die Flut an Firmen mit deren zahlreichen Produkten praktisch undurchschaubar.
Die Funktion eines kompetenten Händlers wird eingedenk dieser Situation immer wichtiger.

Aufgrund der modernen Kommunikationsmedien und der leicht zu verbreitenden Informationen sind viele neue Firmen auf diesen scheinbar lukrativen Zug aufgesprungen.
Man möchte schon meinen das jeder der mal eine Audioschaltung gelötet hat mit Hi-Fi Elektronik Geld verdienen möchte.

Wenn man die High End Messen um 1980, damals noch im Kempinski in Gravenbruch, mit den High End Messen von heute vergleicht wundert man sich über die dramatisch gestiegene Ausstellerzahl.

Selbst Fortgeschrittene, Hi-Fi Freaks und Hi-Fi Journalisten müssen unumwunden zugeben das sie die Hälfte der neuen Aussteller schlicht nicht kennen bzw. noch nie etwas von ihnen gehört zu haben.

Kleine unbekannte Firmen können durchaus sehr gute Produkte haben, aber es ist nicht gewiss wie sie im volatilen Markt bestehen, wie ihre Aftersale Service ist, wie langlebig die Produkte sind, wie ihre weitere Produktentwicklung ist.

Bei großen etablierten Firmen ist das ganz anders. Firmen die seit vielen Jahren am Markt bestehen haben einiges richtig gemacht. Einerseits ist Geld für Forschung und Entwicklung vorhanden und andererseits sind die Stückzahlen so hoch das es Vorteile im Einkauf gibt. Das bedeutet für Kunden das sie für ihr Geld mehr bekommen. Bekannte Marken lassen sich die Produkte auch von richtigen Industriedesignern entwerfen.

Der Wiederverkaufswert von HiFi Geräten etablierter Firmen ist auch wesentlich besser da die potentielle Interessentengruppe wesentlich größer ist.

Geräte die man mit Cinch- oder XLR Kabeln verbinden kann müssen nicht unbedingt zusammen passen!

Viele Hi-Fi Interessenten und Kunden beklagen das ihnen jeder Händler immer etwas verkaufen möchte um zur klanglichen Befriedigung zu kommen. In Wirklichkeit dreht sich alles im Kreis. Ein etwas anderer Klang ist auf Dauer oft doch nicht die Lösung die man sucht. 

Die Händlerlandschaft - Geschäft versus Kostendruck

Oder wie man ein frustrierter Hi-Fi Kunde wird!

Erst werden die Lautsprecher getauscht, später vielleicht das Quellgerät, dann der Verstärker und natürlich irgendwann mal alle Kabel. Immer auf der Suche nach der heilsbringenden Lösung.

Dieses Procedere wird oft über Jahre beibehalten, der Hi-Fi Händler hat vermeintlich eine Freude und die frustrierten Musikfreunde stehen regelmässig im Laden.

Es gibt auch Kunden die meinen selber alles besser zu wissen. Diese Kunden erkennt man daran das sie sehr viel Geld in ihre "Leiden"schaft investieren und ein Hi-Fi System haben das komplett "wild" zusammengestellt ist und deswegen auch bescheiden, also unter den Möglichkeiten der Einzelkomponenten, klingt.

Nur eine Frage? Ein Gedankenexperiment

Wären Sie mit den Fahreigenschaften ihres Auto glücklich wenn es z.B. einen Motor von VW, ein Getriebe von BMW, ein Fahrgestell von Mercedes, die Armaturen von Opel und die Sitze von Porsche hätte?

Der Hi-Fi Ausstieg! - Falsche Beratung? - Beratungsresistent?

Viele Musikliebhaber, Hi-Fi Interessierte oder sogenannte High Ender steigen mangels erreichen ihres klanglichen Erfolges komplett aus dem Hi-Fi Markt aus, das ist vielleicht einer der Gründe warum der Markt etwas rückläufig ist.

Es geht auch anders! Nichts verkaufen - zuhören!

Verantwortung und Respekt für die klanglichen Wünsche der Kunden!

Die klanglichen Wünsche und Ziele gehören nach einem ausführlichen Gespräch mit dem Kunden genau definiert.
Darauf basierend erfolgen konzeptionell und technisch valide Lösungsvorschläge.

Hi-Fi ist mehr als Rocket Science!

Da ich selbst mal einige Zeit für ein Satellitenforschungsprogramm im Auftrag der ESA gearbeitet habe und mich später mit dem Bau von Röhrenelektronik und Lautsprechern intensiv beschäftigt habe, kenne ich die Unterschiede besonders gut.

Die Konstruktion eines klanglich neutralen Hi-Fi Gerätes ist eine hochkomplexe Sache.
Jedes Bauteil drückt der Musik ihren klanglichen Stempel auf.
Jedes Hi-Fi Gerät hat unterschiedliche

Der stark verlustbehaftete Übergang von elektrischer Energie in Luftdruckschwanken an den Lautsprechermembranen macht die Sache nicht einfacher.

Vorsicht vor speziellen Test CD's bzw. Vorführ-CD's!

Viele von Hi-Fi Firmen selbst produzierte Musikaufnahmen lassen ihre Produkte natürlich bestens klingen weil sie damit die Produktion abgemischt haben. Solche Test CD's können Schwächen von Geräten kaschieren und Vorzüge besonders betonen.
Jede andere Musik die nicht auf das vorzuführende Equipment abgestimmt worden ist klingt wieder ganz anders. Am besten Sie nehmen ihre eigene Musik zur Entscheidungsfindung mit.

Was lernen wir daraus?

1. Grundlagenwissen im Bereich der Audioelektronik ist essentiell wichtig!

Ein exzellenter Hi-Fi Händler hat ein gutes Fundament an Fachwissen. Damit kann er eine optimal zusammengestellte Hi-Fi Anlage aufbauen. Es gehört auch zur Verantwortung, ja zur Pflicht des Händlers, Kunden vor Fehlkombinationen zu bewahren, seien sie geschäftlich noch so attraktiv.

Kunden vergessen nichts!

Sie sind ewig dankbar wenn Sie eine klanglich bessere Lösung für weniger Geld angeboten bzw. vorgeführt bekommen.

2. Produktkenntnisse, Produktkenntnisse, Produktkenntnisse

Ein exzellenter Händler setzt sich intensiv mit den Produkten seines Sortiments auseinander. Alle möglichen Fragen von Kunden sollen kompetent beantwortet werden. In Zeiten von Web 2.0, also Facebook, Xing etc. besteht die Möglichkeit mit vielen Entwicklern und Designern in direkten Kontakt zu treten. So können etwaige Unklarheiten, die Produkte betreffend, ausgeräumt werden.

3. Kenntnisse im Bereich Elektonik, Akustik, Physik, Chemie, Mathematik und EDV

Um wissenschaftliche Fakten von Marketinggeplänkel und Voodoo zweifelsfrei abgrenzen zu können sind tiefgreifende Kenntnisse in obigen Disziplinen von Vorteil.

Kritisch denkende Kunden glauben schon längst nicht mehr jeden Zauber der wissenschaftlich jeder Grundlage entbehrt. Wer verwendet noch C37 Lack, oder wer bemalt seine CD's noch mit einem grünen Edingstift? Ganz abgefahren wird es mit Raum Animatoren, Klangschalen und Geräten die die Schumann Frequenz von 7,83 Hz erzeugen.

Solch skurille HiFi Phänomene vertreiben intelligente Musikliebhaber aus den HiFi Geschäften.

4. Allmonatliche Testsieger in HiFi Magazinen oder doch ein richtiger FACHhändler?

Glaubt man der weltweiten HiFI Journaille dann gibt es keine schlechten HiFi Geräte. Die monatliche Testsiegerinflation beweißt es. Eine harmonische Gerätezusammenstellung benötigt viel Sachverstand.

World Tube Audio ist anders!

Meine Funktion sehe ich primär im vermitteln der Faszination von perfekter Musikwiedergabe.
Alle oben beschriebenen Punkte werden besonders berücksichtigt.

World Tube Audio - Bester Klang auf ihre Bedürfnisse abgestimmt!


Kontakt

World Tube Audio

Tauerntalstr 5
9971 Matrei in Osttirol

Telefon 04875/20590

%69%6E%66%6F%40%77%6F%72%6C%64%2D%74%75%62%65%2D%61%75%64%69%6F%2E%63%6F%6D

Öffnungszeiten

Montag-Freitag 9:00-12:00 Uhr und 15:00-18:00 Uhr
Samstag 9:00-12:00 Uhr

Sie erreichen uns telefonisch und per E-Mail.
  

Impressum | AGBDatenschutzerklärungSitemapKontakt | Newsletter