Zum Inhalt

Zur Navigation

Power Plant P10

Hersteller: PS Audio

Stromsynthesizer und Geräteschutz

Mehr Informationen
inkl. MWSt. zzgl. Versandkosten € 6.890,00
Detailinformationen

Der PS Audio Power Plant P10 ist ein genialer Netzsysnthesizer.
Das bedeutet das der P10 im Gegensatz zu anderen passiven Netzfiltern den Netztstrom ähnlich wie ein Verstärker neu aufbaut.
Man kann sich das so vorstellen das der PS Audio P10 ein Analogverstärker ist der nichts anderes macht als eine Sinuswelle mit 230 Volt und 50 Hertz bereitzustellen.

Der Vorteil durch den kompletten Neuaufbau der Netzspannung ist das sämtliche Verzerrungen (THD) um den Faktor 10 verringert werden.
Noch dazu, was noch viel wichtiger ist, sinkt die Impedanz um den Faktor 100.
Das ist der Grund warum der PS Audio Power Plant P10, im Gegensatz zu den passiven Netzfiltern, keinen Dynamikverlust der nachfolgenden Geräte zur Folge hat.

Im Gegenstz zu all den passiven Technologien ist die aktive Stromsynthese viel weiter verbreitet als man annimmt.
In vielen Wolkenkratzern, wie im Burj Khalifa, gibt es eigene Kellergeschosse die nur für die aktiven Stromsynthese zuständig sind.

Der PS Audio Power Plant P10 hat zwei wählbare Betriebsmodi:

  1. Konstanthaltung eines definierbaren Spannungswertes. Das ist sinnvoll wenn die Spannungen sehr stark variieren.
    Laut EN 50160 darf die Spannung in einem Bereich von +/ - 10% variieren, ohne Verbindung zu einem Übertragungsnetz oder bei der Versorgung entlegender Kunden sind +10 %/-15 % Un zulässig.
    Das bedeutet Netztspannungen sind in einem Bereich von +253 Volt bis 207 Volt, am Land sogar bis 195,5 Volt zulässig.
    Der PS Audio Power Plant P10 bietet älteren Geräte die auf 220 Volt Spannug ausgelegt sind perfekten Schutz vor gefährlicher Über- oder Unterspannung. Die Netzteile werden weniger belastet was zu einer langjährigen Betriebssicherheit wesentlich beiträgt.
  2. Der zweite wählbare Modus ist das maximale verringern der totalen harmonischen Verzerrungen (THD) die laut EN 50160 bis 8% betragen dürfen.

Der PS Audio Power Plant P10 hat an der Rückseite 9 Schukstecker die in 5 Zonen aufgeteilt sind. Das bedeutet man kann am frontseitigen Touchdisplay die einzelnen Zonen ein bzw. abschalten oder mit einer zeitverzögerten Einschaltung versehen.

Zone D und Zone E ist für große Verbraucher bestimmt die beim Einschaltvorgang besonders viel Strom ziehen, im Prinzip also große Endstufen.

Als weitere Funktion hat der P10 noch die Funktion MultiWave sowie CleanWave eingebaut.

  • MultiWave verlängert mit einem aufmodulierten Frequenzgemisch auf die 50 Hertz die Spitzenladezeit von Kondensatoren.
  • CleanWave entmagnetisiert die Netzteile der angeschlossenen Geräte.

Der PS Audio Power Plant P10 kann eine Dauerlast von 1500 Watt und eine Spitzenlast von 1750 Watt bereitstellen.
Im Gegensatz zum P3 und zum P5 ist der P10 nur passiv, also ohne Lüfter, gekühlt.

Klanglich merkt man sehr deutlich die ruhigere, natürlichere, transparente Wiedergabe.
Die Musik baut sich aus einem großen schwarzen  Hintergrund, mit äuserst prägnanter Staffelung im Raum, auf.
Das Rhythmusgefühl ist fließender, zeitrichtiger. Einfach senstionell wie toll das funktioniert.

Der PS Audio Power Plant ist ein P10 ganz großer Tipp um den Klang der vorhandenen HiFi Anlage mal richtig auszuloten.

PS Audio Video 2

Testberichte:

Testbericht hifi & records PS Audio Power Plant P10

Review HiFi News PS Audio Power Plant P10

Testbericht hifitest.de PS Audio Power Plant P10

Review audiofi.net PS Audio Power Plant P10

Preisübersicht

Preisübersicht

Versand Versichert: + € 35,00
Versand Unversichert: + € 0,00
Ausführung Silber: + € 0,00
Ausführung Schwarz: + € 0,00

Zusatzinformationen

Empfehlungen * alle Preise inkl. MWSt.